SeminarSeminarraum

Dozenten

Im Studiengang Informationsdesign lehren ca. 20 Dozenten, überwiegend erfahrene Designer mit Bezug zur Praxis und hoher fachlicher Kompetenz.

 

Maureen Belaski Konzeption, Gestaltung

* 1962 Michigan, USA; 1984–1988 Studium der Visuellen Gestaltung, FH Schwäbisch Gmünd; 1988 Büro Rolf Müller, München; 1989 Werbeagentur Eberle, Schwäbisch Gmünd; 1990 Büro Prof. Eberhard Stauß, München; Mendell und Oberer, München; Agentur Bauer, München; seit 1992 selbstständig mit Belaski und Partner, Büro für Kommunikation und Realisation; Lehrtätigkeiten an der Uni Salzburg und der FH Dessau.

Prof. Dr. Angela Bittner Unternehmenskommunikation

*1965, 1984 bis 1989 Studium Geschichte in St. Petersburg, 1996 Promotion an der Universität Erlangen-Nürnberg, 1999 Abschluss als Medienwirtin, 1999 bis 2001 freie Journalistin, Volontärin, später Redakteurin in der Textagentur H2B in Erlangen, 2001 bis 2004 Projektleiterin Öffentlichkeitsarbeit an der WiSo-Fakultät der FAU in Nürnberg, 2004 bis 2007 Pressesprecherin der Humboldt-Universität, seit 2007 Pressereferentin, zeitweilig stellv. Leiterin Kommunikation der Helmholtz-Gemeinschaft sowie Lehraufträge an der HTW Berlin. Seit 2011 Professorin für Kommunikationsmanagement und PR an der design akademie berlin in Berlin, seit 2012 Mitglied der PZOK (Prüfungs- und Zertifizierungsorganisation der deutschen Kommunikationswirtschaft)

Gerhard Braun Entwurf

1961 geboren; 1984 –1989 Studium Kommunikationsdesign in Nürnberg. Anschließend Mitarbeiter in verschiedenen Büros,
u. a. bei Stankowski + Duschek in Stuttgart. Seit 1994 Mitinhaber eines Gestaltungsbüros in Ulm.
Persönliche gestalterische Arbeitsschwerpunkte: Kommunikation im Raum; Ausstellungen und Museen; Orientierungssysteme;
Die Verknüpfung von Zwei- und Dreidimensionalität; Die Vermittlung anspruchsvoller Inhalte, vorwiegend von Themen der Zeitgeschichte (hierzu zählen u.a. Dokumentations- und Gedenkstätten); Bearbeitung komplexer Aufgabenstellungen; die
die Integration vielfältiger gestalterischer Disziplinen erfordern wie Szengrafie, Innenarchitektur, Medienkonzeptionen sowie die Entwicklung des dazu gehörenden übergreifenden Corporate Designs.
Sonstige gestalterische Aktivitäten: Seit 1992 Möbelentwürfe für Objektmöbelhersteller wie Casala, Längle+Hagspiel, Wiesner Hager/B+W Fortwährende Auseinandersetzung mit Fotografie / Ausstellungen. Themengebiet Architektur und Raumsituationen
gerhard-braun.com
Lehraufträge: Seit 1995 Lehraufträge für visuelle Kommunikation und Aktivitäten an verschiedenen Hochschulen
- Hochschule für Technik und Arbeit, Dresden
- Hochschule für Gestaltung Schwäbisch-Gmünd
- Berufsakademie Ravensburg/FH Ravensburg-Weingarten
- Schule für Gestaltung Ravensburg
- Aicher-Scholl-Kolleg Ulm

Prof. Michael Burke Designtheorie, Designgeschichte

Michael Burke was born in England in 1944 and after a satisfactory secondary education enrolled at Beckenham School of Art in 1959, a highly regarded traditional Art school in South London tutors included the exiled German artist Helmuth Weissenborn.In 1961 attended the Newly formed Ravensbourne college of Art and Design in Bromley Kent which had a Visual  Communication department headed-up by Peter Werner.

The schools graphic designprogramme was largely based on the HfG Ulm  model(in particular the basic design programme) and the the Swiss design philosophy.On finishing in 1964 worked  with various designers and design offices notably Gordon House (designer painter) and Briggs and McLaren well known for there National Theatre graphics in London.During this period also worked for the kinetic art gallery'Signals' London and also assisted the Greek kinetic artist Takis.

During 1966 was part of the graphic design team at BDP (Building  Design Partnership) London at the time the largest architectural practice in England.Having a graphic design department was a first in England and our assignments included Signage,Planning reports Competition presentations and Exhibitions,parallel to this was also an associate of the architectural practice of Stuart Beatty and associates and later joined the architectural practice of YRM (Yorke Rosenberg Mardall) to set-up a graphic design unit.

In 1969 in answer to an advertisement which appeard in the German design magazine Form for designers for the 1972 Munich Olympic design team.The team was headed-up by Otl Aicher,I was accepted and worked ther until 1973 assignments included the ticketing,ticketing systems and catalogues, timetable posters and other  Information Design items.

After a brief period working with Produktentwicklung Roericht in Ulm on the corporate identity for Heinle Wischer and partners,a large architectural practice.Returned to England in 1974 to work freelance and teach part-time at the Cenral School London and Ravensbourne college of Art and Design initially part-time and as Senior Lecturer until 1986,teaching Typography and Information Design.
Clients during this period  included the Arts Council,Achitectural Press,Royal Mail,British Council exhibitions department and the London Borogh of Merton.1980-82 designer for the HfG Ulm'Synopse'and in 1984-86 design consultant for visual communication together with Otl AIcher for the Architectural office of Sir Norman Foster.
Between 1984-99 Associate of the design office 8vo designer a joint editor of the typographic magazine 'Octavo'.
1986-2010 appointed professor for design at the Fachhochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd Germany.
Other teaching activities include:
1980 Nova Scotia College of Art andDesign Canada
1981 and 1983 Ohio State University USA
1998-1999-2000 guest lecturer at the Milan Polytechnic Italy
2000 began teaching part-time at the newly formed Information Design MA programme at Fachochshule Sachsen Anhalt (Bauhaus Dessau) and in 2005 was appointed hon-professor.
1998-1999-2000 guest lecturer Fachochschule Vorarlberg Dornirrn Austria
2003 guest lecturer at Rochester Institute of Technology New York State USA
2005- guest lecturer on the Medical design programme MA IUAV Venice Italy
2012 first visiting lecturer Vignelli centre for design USA

Exhibitions:
Octavo Magazine Peter Brattinga Gallery Amsterdam 1989
Visual Engineering 8vo at the Fachochschule Offenbach  1991

Editor/Curator:
Graphics International magazine,guest editor Information Design 2000-3
Curator 'You are Here ' Information design exhibition Design Museum London 2007

Book:
'Information Graphics' 1998 Thames and Hudson a book wioth a print run of 20,000 in five languages
Work cited in numerous magazines and journals including:
TM, Gebrauchgrafik. Modern Publicity, Graphis, Information design Journal, Graphics International, Graphics World.

Alexander Dopfer Medientechnologie

geboren 1975; 1995 – 2000 Studium Kommunikationsdesign an der Schule für Gestaltung, Ravensburg, 2000 Abschluss zum Dipl. Grafik-Designer; 2000 – 2005 artdefact, Kommunikation und Gestaltung; seit 2005 selbstständig in der Zone für Gestaltung; www.gestaltung.zone

Georg Engels Projektarbeit, Diplombetreuung, Designtheorien

* 1962, 1983-1987 Studium Visuelle Gestaltung an der HfG
Schwäbisch Gmünd, 1987 Diplom-Designer (FH). Tätigkeit als Designer: 1987-1994 Grafiker, Projekt- und später Atelierleiter bei Stankowski + Duschek, Stuttgart; seit 1994 Braun Engels Gestaltung Ulm. Dozententätigkeit: seit 1990 u.a. an der HfG Schwäbisch Gmünd und an weiteren Hochschulen, seit 1993 an der SfG Ravensburg. 2001 Leitung einer Meisterklasse an der Universität für Architektur und Bauwesen in St. Petersburg. 1998-2004 Leitungsteam der SfG, seit 2009 erster Vorstand des Trägervereins der SfG.
www.braun-engels.de
www.designator.de

Ernst Fesseler Fotografie

* 1957. Fotografiestudium mit Schwerpunkt Bildjournalismus in Essen und Dortmund. Seither freiberuflich tätig für Zeitschriften, Werbung und Industrie. Lebt seit 2004 in Berlin. Seit 1994 an der SfG.
www.ernstfesseler.de

Philipp Finkbeiner Visualisierungen, Filmschnitt und Motion-Design

* 1964; 1986 Ausbildung zum Fotograf bei Modefotografin Hilde Freier, Ludwigsburg. 1995 Studium im Fach Medientechnik an der Fachhochschule für Druck, heutige Hochschule der Medien, Stuttgart. 1995 bis 1999 Intensiver Berufseinstieg und Werdegang. Agenturarbeit Tag und Nacht als Art- und Creative Director bei der TC Gruppe, Ludwigsburg. Schwerpunkte meiner Arbeit waren durchaus recht komplexe audiovisuelle Kommunikationslösungen, die zu medialen Inszenierungen für Messe, Event, Ausstellung und Museum, Image- und Unternehmensfilm führten. 1999 Eintritt als Gesellschafter in die Filmbüro GbR, Film- und Medienzentrum Ludwigsburg. Wir produzierten als kleines Büro aber mit grossem Enthusiasmus  Werbespots, Trailer und Imagefilme. 2000 Gründung der TerraTracer GmbH, Ludwigsburg. Mit einer technischen Innovation kreierten wir 3D Terrainvisualisierungen für den Broadcast Bereich. So konnten wir die ARD davon überzeugen uns das umfassende ON-Air Design und grafische 3D Visualisierung der Tour de France 2000, 2001 und 2002 zu überlassen. 2002 bis 2005 In dieser Phase arbeitete ich als Autor, Regisseur und Filmdesigner. Viele aufreibende Jobs. In Erinnerung blieb hier die mediale Inszenierung der 100 jährigen Jubiläumfeier des ADAC in der Liederhalle und als Gegenpol die historische Auseinandersetzung mit dem Holocaust in einer Kleinstadt. Ich konnte an der medialen Gestaltung der KZ Gedenkstätte Vaihingen-Enz mitwirken. Seit 2005 Ich beschloss, dass nun die Zeit gekommen war, meine Erfahrung und Engagement in Sachen Medien in andere Bahnen zu lenken. Ich wurde künstl.-wissenschaftl. Mitarbeiter mit Lehrauftrag an der Hochschule Konstanz, Studiengänge Kommunikationsdesign.
In einer reflektierten Auseinandersetzung mit Bewegtbild im Designprozess bin ich heute in der Hochschullausbildung um eine Verbindung von grundlegenden filmischen Gestaltungsprinzipien und innovativen Gestaltungsansätzen im Designumfeld bemüht.
Meine Erfahrungen als Lehrender machte ich u.a. in den Fächern Reale- und Virtuelle Informationsräume, 3D Visualisierungen, Time.Based Design, Filmschnitt und Soundbearbeitung.
Eine integrierte Vermittlung von Theorie und Praxis, sowie die Symbiose von Gestaltung, Technik und Handwerk liegen mir hier sehr am Herzen.

Simon Gallus Fotografie

Simon Gallus ist ein strategisch, konzeptionell und crossmedial arbeitender Designer.

Aufgewachsen in einer Fotografenfamilie in Biberach an der Riß studierte Simon Gallus Kommunikationsdesign und Fotografie an der FH Dortmund.

Nach seinem Studium gründete er mit Fons Hickmann und Gesine Grotrian-Steinweg zusammen die Corporate Design Agentur m23 in Berlin und leitete diese als Geschäftsführender-Gesellschafter von 2001 bis 2005. Er betreute als Designer unter anderem Kunden wie das Mercedes-Benz Museum, ifa-Galerie und die Diakonie Düsseldorf.

2006 kehrt Simon Gallus nach Biberach zurück und gründet zusammen mit Wiebke Gallus die Kommunikationsdesign-Agentur 2einhalb in Biberach und arbeitet von dort aus projektbezogen für regionale und überregionale Kunden wie Boehringer Ingelheim, Museum Biberach, Südpack und Adidas Outdoor.

Gründet 2014 die VJ Gruppe Deffekt mit der Spezialisierung auf visuelle Live Performances im Raum.

Seit 2008 lehrend in den Bereichen Corporate Design, Neue Medien und Fotografie: Schule für Gestaltung Ravensburg (seit 2014), HS Ulm Digitale Medien (2010), BK Grafikdesign Hauchler Studio Biberach (seit 2008)

Simon Gallus ist mehrfach mit nationalen und internationalen Designpreisen ausgezeichnet.

Michaela Gleinser Informationsdesign

* 1969; Ausbildung zur Goldschmiedin, Studium Kommunikationsdesign mit Schwerpunkt Informationsdesign an der Schule für Gestaltung Ravensburg, Abschluss Diplom. Diplomarbeit über Richard Paul Lohse ausgezeichnet mit einem red dot für hohe Designqualität. Freiberuflich als Gestalterin für Verlage, Kommunen, Industrie, Stiftungen, und Kulturinstitutionen tätig. Seit 2005 Dozentin im Grund- und Hauptstudium an der SfG Ravensburg. Von 2007 bis 2013 gemeinsam mit Roland Wagner Schulleitung der SfG.

Robert Götzfried Fotografie

 * 1976 Lindau (B); Studium Informationsdesign an der Schule für Gestaltung Ravensburg (SfG), vorher Ausbildung zum Schriftsetzer in Konstanz (IHK) und Besuch der Schule für Drucktechnik, Ravensburg. 2003-2004 Grafiker bei der Werbeagentur Wächter & Wächter Worldwide Partners, 2004-2006 Designer bei der Werbeagentur Pepper Global, seit 2006 Senior Media Designer bei McKinsey & Company, München.
Seit 2006 als freier Fotograf in München tätig.
 Seit 2014 Lehrauftrag für Fotografie an der Schule für Gestaltung, Ravensburg.


www.robert-goetzfried.com

 

 

Prof. Jürgen Hoffmann Informationsdesign

Prof. Jürgen Hoffmann wurde berufen zum Sommersemester 1992 für die Gestaltung komplexer visueller Systeme für die Bereiche der öffentlichen, didaktischen, administrativen und wissenschaftlichen Kommunikation. Studium am Ontario College of Art and Design in Toronto, Kanada. Visueller Gestalter für die Expo 67 in Montreal und für die Olympischen Spiele 1972 in München. Büro in Halifax, Kanada. Dort entstanden Erscheinungsbilder für kulturelle Institutionen, Wirtschaft und Regierung. Lehraufträge am Nova Scotia College of Art and Design. Professor für Informationsgestaltung an der Merz Akademie Stuttgart. Ausstellungen und Veröffentlichungen im In- und Ausland.

Iris Keppeler Sachdarstellung

* 1964, Architekturstudium an der Fachhochschule Biberach, 1990 Diplom.
1990-2000 als Architektin im Bereich Städtebau, Bauleitplanung, Wohnungs-, Kommunal- und Sakralbau sowie Innenarchitektur in verschiedenen Planungs- und Architekturbüros tätig. Seit 2001 selbstständige und freiberufliche Tätigkeit. Dozentin an der SfG seit 1997.

Hermann Kienzle Konzeptionelles dreidimensionales Gestalten

* 1961; Studium an der FH (hfg) Schwäbisch Gmünd, Fachbereich Industriedesign; Freier Mitarbeiter Nick Roericht, Ulm; 1989 bis 1994 Industriedesigner bei Meyer-Hayoz-Design-Engineering, Entwicklung von Investitionsgüter- und High-Tech-Entwicklungen.
Seit 1994 selbstständig im Bereich Produkt-, Industrie- und Grafikdesign.
Hochschultätikeiten an der: FH Aarau, FH München, FH Dornbirn und an der SfG Ravensburg.
www.kienzledesign.de

Prof. Michael Kneidl Multimed. Anwendungen, Interaktive Systeme

* 1966 Schwäbisch Gmünd. Studium von 1993 - 1997 Produktgestaltung an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Dresden. Nach dem Praktikum bei Siemens Design in der Entwicklungsgruppe zum ICE 3 arbeitete er 1997 bei der Siemens Design & Messe GmbH an seiner Diplomarbeit mit dem Thema "Öffentliche Telefonzelle mit Virtual Touchscreen”. Von 1997 bis 1999 war Michael Kneidl als Lehrbeauftragter für Interaktive Systeme an der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd und als selbstständiger Mediendesigner in München tätig. Seit 1999 ist er Hochschullehrer für Gestaltung interaktiver Systeme (Visuelle Kommunikation) an der FH Vorarlberg, wo er 2002 als Gründungsmitglied das E-Learning Labor mitinitiierte. 2005 wurde er zum Professor der FH Vorarlberg ernannt. Seit 2000 ist Michael Kneidl auch als Lehrbeauftragter für Interaktive Systeme an der Schule für Gestaltung Ravensburg tätig. 2003 erhielt Prof. Michael Kneidl zusammen mit Prof. Horst Otto Mayer den österreichischen Staatspreis für Multimedia für die Entwicklung einer Akustik-Lern-CD. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Gestaltung visueller Kommunikation (E-Learning, Zeichensysteme, interaktive Systeme). Ein wesentlicher Bestandteil seiner Lehre ist die aktive Verknüpfung von Forschen und Lernen. Er hat an zahlreichen internationalen Kongressen und Austauschprogrammen mit Partnerhochschulen teilgenommen, u. a. 2003 an einem Dozentenaustausch mit dem Royal Melbourne

Marzell Ruepp Bewegtbild, Neue Medien

* 1972; 1994-98 Studium Kommunikationsdesign an der Schule für Gestaltung in Ravensburg, Abschluss mit Diplom. Danach einjährige Tätigkeit bei Büro Langemann/München im Bereich Art-Publishing. 1999-2001 Aufbaustudiengang Virtual-Design an der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg, Abschluss mit Diplom. Im Anschluss freie Tätigkeit als Art Direktor und Designer für verschiedene Agenturen in Stuttgart, München und Berlin. Von 2007-2014 Partner und Geschäftsführer bei COSMOTO in Stuttgart. Seit Anfang 2015 Partner und Geschäftsführer bei Echo & Flut GmbH · Markenkommunikation & Design in Stuttgart.

www.echoundflut.com

Ana Schlaegel Kommunikationstrainig

Schauspielerin, seit 1999 am Theater Ravensburg. Diverse Kurse, Coachings und Regien.

www.anaschlaegel.de

Wolfgang A. Schwarz Medientechnik

*1978; Studium an der Hochschule Ulm; seit 1999 selbstständig mit eigenem Büro in Ulm; Umsetzung ganzheitlicher Medienprojekte von der Beratung über Konzeption und Realisierung.
wolfgangschwarz.de

Roland Wagner Grundlagen, Entwurf, Designtheorie

geboren 1962; 1983 bis 1989 Studium Visuelle Kommunikation an der FH Darmstadt; 1989 bis 1993 freiberuflicher Gestalter in Darmstadt und Frankfurt a. M.; 1993 Büro Rolf Müller, München; Neue Mediengesellschaft, München; seit 1995 Dozent an der Schule für Gestaltung Ravensburg; selbstständige Tätigkeit in München; Lehraufträge an verschiedenen Akademien und Hochschulen; seit 1997 im Leitungsteam der Schule für Gestaltung Ravensburg

Prof. Sabine Wagner Grundlagen, Entwurf

 

Sabine Wagner ist seit März 2014 Dozentin an der Schule für Gestaltung Ravensburg.


Nach Volontariat und Studium der Innenarchitektur, Visual Merchandising, Messe- und Ausstellungsgestaltung in Ulm und Stuttgart hat sie an der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd 1993 ihr Studium als Diplomdesigner abgeschlossen. Im selben Jahr wird sie in die Kommission zur Neugründung einer Designfakultät an die Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden berufen.


1994 Ateliergründung in Dresden mit Partnerbüros in Berlin und Frankfurt. Mehrjährige Erfahrung in nationalen und internationalen Projektteams – u.a. für das Goethe Institut London, mps Medienproduktion Susanne Porsche München.


Ihr professioneller Fokus liegt in den Bereichen Konzeption, Strategie, Entwurf und Brand Management. In ihrer Arbeit stehen transmediale Lösungswege im Vordergrund, um die Ziele und den Sinn von Unternehmen zu kommunizieren. Im Mai 2005 zieht sie mit ihrem Atelier nach München um.


Seit 20 Jahren arbeitet sie zusätzlich für verschiedene Designhochschulen in Deutschland , Großbritannien und Österreich – u.a. als Professorin für Intermedia an der Fachhochschule Vorarlberg, als Gastprofessorin Grafic Design an der Salford University in Manchester, als Lehrbeauftragte der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd.

www.fuergestaltung.net

Jürgen Weltin Typografie

Geboren in Konstanz am Bodensee; Studium Diplom-Kommunikationsdesign an der FH Würzburg-Schweinfurt, Fachbereich Gestaltung; Auslandsstudium College of Art & Design in Bournemouth & Poole, England; Mitarbeiter bei Stankowski + Duschek, Stuttgart; Typedesigner bei The Foundry, London; lebt mit Frau und drei Kindern seit 2003 in Pullach bei München; Auszeichnungen für Schriftdesign: 1999 D&AD Award für Telephonbuchschrift Yellow, 2001 bukva:raz! International Type Design Competition für Linotype Finnegan und Yellow, 2010 Granshan International Eastern Type Design Competition für Mantika Sans (Griechisch).
www.typematters.de

Veronika Wucher Grundlagen

geboren 1963; 1990 – 1994 Studium Kommunikationsdesign an der Schule für Gestaltung, Ravensburg, 1994 Abschluss zur Dipl. Grafik-Designerin; 1994 – 2000 freie Mitarbeit im Büro für Gestaltung Prof. Eberhard Stauß, München; 2000 – 2008 Projektpartner im Büro für Gestaltung Wangler & Abele, München; 1997 – 2005, ab 2008 Lehrauftrag an der Schule für Gestaltung Ravensburg, seit 2008 Zone für Gestaltung.

Aktuelles

17/10/2017 – 22/11/2017

Studieninfotag 22.November 2017, 11:00 Uhr

Infos zum Studium für Baden-Württembergs Gymnasiastinnen und Gymnasiasten und für alle Interessierten


Teilnehmerinnen und Teilnehmer bitten wir um vorherige Anmeldung: 0751.15313   

 

Schule für Gestaltung
Kapuzinerstraße 27
88212 Ravensburg
Tel. +49 751 15313
skype sfg-ravensburg
info@sfg-ravensburg.de
www.sfg-ravensburg.de

Facebook-Profil